Während wir die Tage bis Heilig Abend zählen, läuft auch der Countdown für unsere nächste Ausgabe von MEMO, die in den letzten Tagen dieses Jahres online gehen soll.

Sie trägt den Titel Textual Thingness und basiert auf drei Sessions, die am International Medieval Congress in Leeds 2019 von dem neu gegründeten DFG-Netzwerk Dinge in der Literatur des Mittelalters organisiert wurden.

Freskomalerei, Südtirol 1420/30. Gemalte Nische mit liturgischem Gerät, Ausschnitt. REALonline Bild Nr. 002997.

Das Netzwerk untersucht materielle Dinge in mittelalterlicher Literatur. Ziel ist eine übergreifende dingtheoretische Modellbildung, die narratologische, medientheoretische und kulturanthropologische Forschungsansätze zu vermitteln sucht.

In der Ausgabe werden sechs Beiträge in englischer und deutscher Sprache versammelt sein, die sich mit unterschiedlichen Dimensionen und Funktionen von materiellen Objekten in Texten und von Texten als materielle Objekte auseinandersetzen.

 79 total views,  5 views today